Paolo Rossetto Künstler
PAOLO ROSSETTO

Geboren Juni 6, 1968 in Bozen unter dem Zeichen der Kunst.
In der Tat, in seinen Reisen in Italien und im Ausland, Museen besuchen und Studien Künstler Erziehung seiner Empfindlichkeit gegenüber art.
Damit begann seine Liebe Zeichnung.

Charakterisierung:

1984
Seinem Drang nach Freiheit folgend, wie dies viele Künstler tun, bricht er sein Bretriebswirtschaftsdstudium ab, um sich ganz der Kunst zu widmen. Zu Antang handelt es sich bei den Sujets seiner Werke hauptsächlich um Landschaften und Stillleben im figurativem Stil, der sich später zu einem surrealistischen (phantastischen) entwickelte.

1985
Besuch der Staatlichen Kunsthochschule in Trient, wo er 1990 sein Diplom ablegte.

1996
Für seine ganz persönliche Maltechnik benutzt er sowohl Tempera-, Acrylund ölfarben, aber auch Gold, Kohlestifte und Farben in Pulverform, wie dies im 14. Jahrhundert üblich war.

Über ihn haben sie geschrieben:
Rino Boccaccini, Giancarlo Mariani, Pierina Rizzardi, Severino Perelda, Kurt Mitterdorfer, Lucia Nava, Giuseppe Casiraghi, Ivana Castoldi, E.Resnati, Renato Tomasina, Ross, Tullio Vietri, Arnold Tribus, Maria Luisa Caffarelli, Virgilio Patarini, Paolo Levi, Elena Camoni, Elisa Govi, Corona Perer, Antonella Ventura, Elisa Pizzamiglio, Carlo Catiri, Giulia Sillato, D.Radini Tedeschi, Vittorio Sgarbi, Gianluigi Guarneri.

• "ILLEGAL" ( UNIKA 2018 ), Andrea Baffoni, 2018
• "ATLANTE dell´ARTE CONTEMPORANEA", editore De Agostini, 2019

Paolo Rossetto wird eingefügt in renommierten Gruppe von Künstlern "Museo della Permanente" Mailand Mondadori, in C.A.M.(Catalogo Arte Moderna) N.48 Mondadori TILTESTETICA von D.Radini Tedeschi,PORTO FRANCO von V.Sgarbi, "ARTE energia dall´immaginario", edizione di pregio a tiratura limitata (la prima copia è stata donata al Presidente della Repubblica On. Sergio Mattarella).